Alles ist Gott - Anleitung für das Spiel des Lebens

alles-ist-gott

und Gott ist ALLES!

3. Auflage
357 Seiten gebunden
19,70 €   plus Porto
Auf Wunsch namensigniert
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

»Alles ist Gott«
Anleitung für das Spiel des Lebens

mit Hannelore H. Dietrich

2000, 3. Auflage
 
 

Unsere Rückkehr zur Göttlichkeit in einem
 ‚Spiel der Götter‘ ohne Ängste

Die Menschen sehen seit Jahrtausenden GOTT im Außen - in der Natur, in Tempeln und Kirchen, im Himmel. Sie haben dabei mächtige Kulte entwickelt und führen bis heute heftige Glaubenskriege.

Denn die Menschen haben vergessen, dass sie GOTT in sich selbst tragen - jeder von uns. Unter Bezeichnungen wie Hohes Selbst oder
Gottesfunken oder Überbewusstsein und sehr vielen anderen ist immer unser H e r z z e n t r u m gemeint. Sowie wir das akzeptieren, sieht die ‚Welt‘ für uns völlig anders aus.

Unser Sich-erinnern wird dann die Rückkehr zu unserer Göttlichkeit und da wir alle Gott-in-uns tragen: ein ‚Spiel der Götter‘. Teils dabei falsch verstandene, teils neue und verblüffende ‚Spielregeln‘ werden in diesem Buch praktisch erklärt:

Spielregel:  J e d e r Mensch ist Schöpfer seines Lebens, seines Alltags und seiner Gesundheit durch seine Gedankenkräfte - nach der Regel „der Gedanke lenkt die Kraft".

Spielregel:   Gott/Göttin ist   i n  j e d e m  v o n  u n s   selbst. Daher ‚erschaffen‘
Und viele andere ‚Spielregeln‘ mehr. wir unser Leben allmählich ohne die versteckten inneren Ängste - Tag für Tag mit unseren eigenen unerschöpflichen Herzenskräften.

Spielregel:   Es gibt keine Schöpfung ohne Weiblichkeit und weibliche Energien. Immer stärker schwingen wieder die alten zusammen mit den neuen und höheren Frequenzen der Großen Mutter.

Spielregel:  Wir ‚Kinder des Lichts‘ (1.Thes 5,5) sind mit einem ‚Auftrag‘ in dieses Erdenleben gegangen, an den wir uns erinnern müssen und den wir erfüllen wollen. Der Auftrag heißt: ...lasset euer Licht leuchten.

Es ist ein Energiebuch des Fühlens
und wer diesmal ‚kopflos‘ versucht,

das in sich aufzunehmen, ist von Anfang an

in Resonanz mit  s e i n e r  vergessenen Göttlichkeit.

   



Drucken