Informationsblatt für Seniorinnen und Senioren

 

Diese Zusammenstellung entstand durch persönliche Erfahrungen und langjährigem Informationsaustausch mit Naturärzten und Heilpraktikern.

Trinkwasser und Kräutertees

Wasser: Möglichst täglich 2 Liter stilles Wasser (grundsätzlich ohne Kohlensäure) oder Leitungswasser (hier in den Bergen direkt, ansonsten gefiltert. Meistens reicht ein Tischfilter wie das Billige von »Brita« oder intensiver von »www.maunawai.de« oder ähnliche Geräte) oder Kräutertees.

Grundsätzlich verwirble ich jedes Trinkwasser nach Schauberger mit einem Twister rechtsdrehend, wobei quellwasserähnliches, hexagonales Wasser mit feinstrukturierten Wassermolekülen entsteht, welche dadurch zellgängig werden. Da ich das für außerordentlich wichtig halte, vertreibe ich dieses Gerät für 39,90 € plus Porto - allerdings z.Zt. nicht lieferbar

Tee: Außer ‚schwarzem Tee’ ist jeder Kräutertee zu empfehlen.

 

Hochdosierte Nahrungsergänzungen

Täglich:       

Vitamin B-Komplex:
Seit Jahren nehme ich es als Vegetarier vornehmlich wegen B12, das in der Dosis von 500 bis 1000 µg enthalten ist.

Vitamin C: 1000 mg (Ascorbinsäure) in der kalten Jahreszeit oder bei Ansteckungsgefahr 2000 mg
Dieses synth. Vitamin kann durch natürliches ergänzt werden

Vitamin D3 und K2 (außer an Sonnentagen):  D3 5.000 IE und K2 200 mg

OPC             700 mg

Selen           200 µg

Melatonin     3 oder 5 mg (möglichst synthetisches)

Q 10            100 mg (möglichst Wasserlöslich oder wenigstens teilweise)

 

Jeden 2.Tag:

          Kalium-Citrat          300 mg        

          Glukosamin            750 mg

          Zink                         50 mg

          Astaxanthin              24 mg

          Jod (Lugolsche Lösung) nur äußerlich (ich reibe es in beide Armkehlen ein)

 

Kaffee

Alles Geröstete säuert den Körper, außer dem »Chi Cafe«, den wir seit Jahren trinken

Mineralien

(siehe Seite 214 bis 216 im Buch »Megawandel«) Dazu möchte ich noch das Zeolith als wertvolle Erde ergänzen. Neuerdings trinke ich vor dem Zubettgehen ein Gläschen lauwarmes Wasser mit einem halben Teelöffel Basenpulver und die gleiche Menge Zeolith.

Magnesiumchlorid nehme ich nicht innerlich, sondern (hin und wieder) als abendliches, heißes Fußbad (15 Minuten) nach Bedarf (Krampf in Bein oder Fuß), doch vielen empfehle ich heute (möglichst Presslinge) tägl. 400 mg

Mehr dazu unter
www.bewusstseins-erweiterungen.de/cms/johs-wohlfuehltipps/259-johs-gesundheitstipp-nie-mehr-magnesiumangel
Werner hat derzeit auch ein besonderes Angebot: »Jungbrunnen – fit wie ein Turnschuh«

Darmpflege überwiegend mit selbstgemachten, probiotischem Yoghurt

Ausführlich unter https://www.johannes-holey.de/cms/johs-wohlfuehltipps/257-johs-gesundheitstipps-selbstgemachter-yoghurt-und-unser-immunsystem

Morgentrunk: etwas Bio-Zitronensaft mit Wasser (auf leerem Magen)

Abendessen selten nach 18 Uhr, danach nur wenig trinken
Ich verzichte ganz auf das Abendessen samt spätem Naschen
Denn letzten Sommer habe ich etwas Großartiges erlebt:
https://www.bewusstseins-erweiterungen.de/cms/vortraege-seminare/645-vortrag-liebe-deinen-koerper-hilf-ihm-und-er-hilft-dir

Bewegung: außer strammem Gehen das kleine Trampolin (möglichst im Freien)

Allgemeines (4 Mahlzeiten zwischen 8 und 16 Uhr)

Davon Rohkost mindestens eine Mahlzeit
Obst: soviel wie möglich, möglichst Bio
Brot möglichst Sauerteig (heute esse ich nur noch Eiweiß-Vollkornbrot)
Nur eine warme Mahlzeit, viel Kartoffeln oder Hirse und wenig Teigwaren
Wenn Eier, stets mit rohem Dotter (esse ich heute nur noch selten)
Butter: möglichst Bio-Süßrahmbutter
Weine: möglichst nur Bio-Weine (die günstigsten bei »netto«)
Zucker: grundsätzlich keinen, Xylit als Ersatz
Salz: grundsätzlich nur Meersalz oder Steinsalz (ohne Jod)

 

 

Bezugsadressen-Möglichkeiten (Empfehlungen, es gibt viele andere)

Vitamin-B-Komplex: www.vitaminexpress.org (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Vitamin C (Ascorbin) 1.000 mg (500 Stück-Dose): www.trascon.nl, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Tel.: +49-2861-8118118

Vitamin D3 + K2 (nur an Tagen ohne Sonne) Art. Nr. 6933-13 www.vitaminexpress.org/de/vitality-nutritionals  (Tel.: 0800-1827277)

Glucosamin: www.glucosana.com  (GlucoSana, Postf. 3111 in NL-4200 EC Gorinchen)

Magnesiumchlorid und Jod (Lugolsche Lösung):
Werner Bläsius www.naturwaren-blaesius.de  (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) Tel.: 0761-32871 (Gruß von mir)

Chi-Cafe (Dr. Jacobs) der einzige Kaffee, der nicht säuert  bei www.apotal.de Tel.: 0800-1011422

Melatonin:   5 mg möglichste synthetisch  www.wlsproducts.nl (info@ wlsproducts.nl)

Zink             https://www.kraeuterhaus.de/de/zink-tabletten-10-mg

Q 10   Premium Kapseln   https://www.natuko.de (Tel.: 09861-936 280)

 

Weitere Fragen dazu beantworte ich gerne.

Bitte schriftlich und mit ausreichend Geduld

an Johannes Holey, Tiergarten 2 in 79650 Gersbach

oder per Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mehr dazu findet Ihr auch auf meiner Netzseite

»www.bewusstseins-erweiterungen.de« unter >JOHS WOHLFÜHLTIPPS

 

 

Wichtiger Hinweis:

Da ich kein Therapeut bin, muss ich Dich/Sie darauf hinweisen, dass Du/Sie in allen Fällen eines Krankheitszustandes unbedingt zu Arzt/Ärztin oder Heilpraktiker/Heilpraktikerin gehen müssen.

 

Das beste exotische Gewürz (für Fettverbrennung und Leberschutz)

Liebe Lichtgeschwister,

kennt Ihr schon den exotischen, goldgelben Extrakt, der aus dem Kurkuma-Rhizom (Teil der Pflanze, der sich in der Erde befindet) gewonnen wird und der seit Jahrtausenden in der indischen Küche und in der indischen Ayurveda-Heilkunst verwendet wird?

Die Rede ist von Curcumin – ein natürlicher Farbstoff, der Kurkuma seine leuchtend gelbe Farbe verleiht.

Wir möchten Ihnen heute die wichtigsten Gründe verraten, warum es sich unbedingt lohnt, dieses exotische Gewürz nicht nur als festen Bestandteil in Ihre Küche, sondern auch in Ihre Hausapotheke zu integrieren. Auch wenn Sie Curcumin schon lange verwenden, werden Sie über seine zahlreichen positiven Wirkungen auf Ihre Gesundheit überrascht sein:

Unser Tipp: In Kombination mit schwarzem Pfeffer kann es seine Wirkung besonders gut entfalten! Der im schwarzen Pfeffer enthaltene Inhaltsstoff Piperin erhöht die Aufnahme von Curcumin um ca. 2.000 %.

Curcumin…

Insbesondere der Schutz der Leber wird von vielen Menschen vernachlässigt. Dabei ist eine gesunde und gut funktionierende Leber so immens wichtig! Sie ist das Hauptentgiftungsorgan Ihres Körpers mit der verantwortungsvollen Aufgabe, gefährliche Stoffwechselprodukte, Schad- und Giftstoffe sowie Medikamente abzubauen und auszuscheiden.

Wenn Ihre Leber mit ihren zentralen Aufgaben überfordert ist, dann macht sich dies nicht selten durch Symptome wie Energie- und Antriebslosigkeit, Müdigkeit, Depressionen, Infektionen, Darmerkrankungen, Hautproblemen bis hin zu lebensbedrohlichen chronischen Erkrankungen wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs und Diabetes bemerkbar.

Die Leber versagt erst, wenn ihre Funktionsfähigkeit durch beispielsweise eine Leberzirrhose auf 30 Prozent abgesunken ist. Doch soweit dürfen Sie es nicht kommen lassen!

Auf Ihre Gesundheit!   Ihr BodyFokus Team (hier habe ich diesen Text kopiert)

 

Hinweis: Bitte nur Bioqualität kaufen, z.B. bei EDEL-KRAUT (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) Curcuma Pulver im Premiumglas 750g
(Tel. 089-92 777 558)

 

.

 

Drucken